Anabole Fenster – Essentiell für den Muskelaufbau

Jeff 15. Mai 2010 1

Das anabole Fenster bezeichnet die erhöhte Aufnahmebereitschaft für muskelaufbauende Nahrungsmittel direkt nach dem Training (anabol = aufbauend). Es ist also primär für alle interessant, die das Trainingsziel >>Muskelaufbau<< haben.

Auswirkungen auf dein Krafttraining

Direkt nach dem Krafttraining ist die Aufnahmebereitschaft für so genannte Einfachzucker besonders hoch. Dies liegt daran, dass durch das Krafttraining die Zuckerspeicher des Körpers aufgebraucht worden sind. Deshalb ist der Körper bemüht diese Speicher schnellstmöglich wieder aufzufüllen. Dies gelingt am schnellsten mit Einfachzuckern direkt nach dem Krafttraining, da sie vom Körper am schnellsten aufgenommen und den körpereigenen Zuckerspeichern zugeführt werden können. Nutzt man das anabole Fenster direkt nach dem Krafttraining konsequent aus, wird die Regenerationszeit optimiert, wodurch z.B. muskelaufbauende Prozesse wesentlich schneller eingeleitet werden können.

Auswirkungen auf dein Ausdauertraining

Für das Ausdauertraining existiert das anabole Fenster genauso, wie für das Krafttraining.

Auswirkungen auf deine Ernährung

Nach dem Training, egal ob Kraft oder Ausdauer, benötigt der Körper Kohlenhydrate, und zwar am besten in Form von Einfachzuckern, um die Energiedepots des Körpers wieder aufzuladen, da diese völlig aufgebraucht sind. Der Körper saugt in diesem Zustand geradezu Zuckermoleküle ein, um die entleerten Energiespeicher wieder aufzufüllen. Daher sollten Einfachzucker unmittelbar – spätestens aber 10 Minuten nach Beendigung des Trainings – konsumiert werden, da sie besonders leicht verdaulich sind und so schnellstmöglich durch chemische Prozesse in die Muskelenergiespeicher gelangen. Forschungen haben gezeigt, dass dieser Zeitpunkt unmittelbar nach Beendigung des Trainings sehr wichtig ist. Diese Schleuse für Kohlenhydrate schließt sich nämlich langsam und erschwert so die Wiederauffüllung der Energiedepots. Werden direkt nach dem Training nicht genügend Kohlenhydrate konsumiert, braucht der Körper deutlich länger, um sich vollständig zu regenerieren. Dieser Sachverhalt macht auch deutlich, warum es keinen Sinn macht, direkt nach dem Training Eiweiß, z.B. in Form von Eiweißkonzentraten, einzunehmen. Ein Teil des für den Wiederaufbau der Muskulatur vorgesehenen Eiweiß‘ würde nämlich zur Wiederauffüllung der Energiespeicher umgewandelt werden. Da ist es wesentlich sinnvoller, direkt Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Man spricht in diesem Zusammenhang vom Eiweiß sparenden Effekt der Kohlenhydrate. Eine ideale Zufuhr ist die Verwendung von Dextrose, also Traubenzucker oder Traubensaft und Kreatin.

Zusammenfassung

Wer ernsthaft am Muskelaufbau interessiert ist, sollte das anabole Fenster unbedingt ausnutzen.

Sixpack Erfolg

Ein Kommentar »

  1. LisaR. 22. August 2010 at 18:33 -

    toll! … hilfreich :)

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player