BCAA – Branched Chain Amino Acids

Jeff 14. Mai 2010 0

Zu den BCAA’s (Branched Chain Amino Acids) oder auch verzweigtkettigen Aminosäuren zählen die essenziellen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin. Sie dienen sowohl als Bausubstanz für die Muskulatur als auch als funktionelle Aminosäuren.

Auswirkungen auf dein Krafttraining

BCAA’s haben eine stark Eiweißabbau mindernde Wirkung. Normalerweise werden unter starker Belastung nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Aminosäuren abgebaut. Führt man aber genügend BCAA’s zu, wird als Energie kein wertvolles Muskeleiweiß verstoffwechselt. So kann auch während einer Definitionsphase sehr hart trainiert werden, wobei sichergestellt ist, dass es lediglich zum Fett- und nicht zum Muskelabbau kommt.

Auswirkungen auf dein Ausdauertraining

BCAA’s bewirken eine Förderung der Ausdauerleistungsfähigkeit indem sie bei Ausdauerbelastungen bis zu einer Stunde die Laktatkonzentration in der Muskulatur verringern. Je weiniger Laktat gebildet wird, desto länger kann intensiv trainiert werden, da der Muskel erst später übersäuert.

Auswirkungen auf deine Ernährung

Da die erforderliche Menge an BCAA’s, die benötigt wird um die o. a. Effekte zu bewirken, über eine normale Basisernährung nur sehr schwer erreicht werden kann, ist eine gezielte Ergänzung auf jeden Fall empfehlenswert. EINNAHME Um eine effektive Wirkung zu erzielen, sollte man vor und nach dem Training 3-4 g BCAA’s einnehmen. Dies entspricht einer Zufuhr von drei bis vier Tabletten.

Zusammenfassung

BCAA’s sind ein sicheres Produkt und haben keinerlei Nebenwirkungen. Als Empfehlung gilt jedoch. BCAA’s erst nach einer Trainingspraxis von drei Monaten zu verwenden. Erst nach diesem Zeitraum ist man in der Lage sowohl beim Kraft- als auch beim Ausdauertraining so intensiv zu trainieren, dass eine BCAA-Gabe auch unterstützend wirken kann.

Sixpack Erfolg

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player