Training vs Übung

Jeff 3. März 2010 0

Eine Bewegung zu üben ist noch lange kein sportliches Training

Wenn eine Person systematisch Wiederholungen spezifischer Belastungsreize zur Leistungsverbesserung durchführt ohne dabei morphologisch erkennbare Veränderungen zu wiederfahren, nennt man diesen Vorgang eine „ Übung“ .Übung unterscheidet sich demnach hochgradig vom Training in Hinsicht auf die morphologischen Anpassungsrektionen des Körpers.

Unter „Training“ versteht man einen umfangreichen Handlungsprozess, der durch fokussierte, planmäßige und systematische Übungen eine Progression des körperlichen bzw. motorischen Leistungspotenzials anstrebt. Hierfür nötig ist die systematische Wiederholung beabsichtigter  überschwelliger Muskelspannungen bzw. Belastungsreize, dessen Resultate, morphologische und funktionelle Anpassungserscheinungen am Körper sind und eine Leistungssteigerung zu Folge haben. ( *Superkompensationsprinzip)

Fazit: „Übt“ man nur, schleift man schlicht den Körper für gewissen Bewegungen ein, da er aber nicht ausreichend gereizt bzw. gefordert, grob gesagt “unterfordert“  wird, können keine Anpassungsprozesse entstehen, bei denen der Organismus eine Leistungssteigerung widerfahren würden.

*Superkompensation:

Das Superkompensationsprinzip schildert die Abfolge der Leistungskurve einer Person während des Trainings.
Unmittelbar nach der Belastung, welche sich in einem überschwelligen Reiz zeigt, sinkt die Leistungskurve steil ab. Der Leistungsabfall dauert im Schnitt 14 Stunden an. Diese Zahl ist  abhängig von der Intensität des auslösenden Reizes und kann sich nach Oben oder Unten um ca. 2 Stunden bewegen.

Nach dem Leistungsabfall folgt die Regeneration. Durch diese Art der Erholung (Trainingspause) regeneriert sich der Organismus und erreicht wieder das Ausgangsniveau. Die Durchschnittlich notwendige Trainingspause bzw. Regenerationszeit nach einer Kraftbelastung ist Abhängig von der Leistungsstufe:

  • Anfänger                                                            48-72 Stunden
  • Fortgeschrittener                                              24-48 Stunden
  • Leitungs- und Hochleistungsportler                 12- 24 Stunden

Nun folgt jetzt die Phase der Superkompensation, der Körper reagiert auf die Belastung mit einer Erhöhung der Leistungsfähigkeit. Durch diese Reaktion lässt sich eine stätige Steigerung der sportlichen Leistung nutzen.

Sixpack Erfolg

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player