Das Supersatzprinzip – max. Aufpumpeffekt

Jeff 15. Mai 2010 0

Unter Supersatz wird das Training eines Muskels (Agonist) und seines Gegenspielers (Antagonist) ohne Pause verstanden, d.h., es wird zuerst ein Satz einer Übung für den Agonisten und anschließend ein Satz einer Übung für den Antagonisten durchgeführt. Ein Belastungswechsel von Muskeln mit entgegengesetzter Funktion (z.B. Beinstrecker und Beinbeuger oder Bizeps und Trizeps) führt zu einer intensiveren Durchblutung der trainierten Körperpartie und zu einem starken Aufpumpeffekt.

Sixpack Erfolg

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player