Lohnende Pausen – Training mit Intervallen

Jeff 15. Mai 2010 0

Die Intervalltrainingmethode ist gekennzeichnet durch einen systematischen Wechsel von Belastungs- und Erholungsphasen während einer Trainingseinheit. Dabei wird die Erholungsphase auch als “lohnende Pause“ bezeichnet. D.h., dass die nächste Belastungsphase durchgeführt werden sollte, wenn der Körper sich lohnend / ausreichend, aber nicht vollständig erholt hat. Die Länge der lohnenden Pause ist dabei unterschiedlich. Je nach Intensität der Belastungsphase und Qualität des persönlichen Trainingszustandes schwankt sie zwischen einer und fünf Minuten. Die Pause ist umso kürzer, je besser der Trainingszustand und je niedriger die Intensität der Belastungsphase ist.

Auswirkungen auf dein Krafttraining

Das Krafttraining wird nach der Intervalltrainingsmethode durchgeführt. Dabei stellen die einzelnen Trainingssätze die Belastungsphase dar. Die Dauer der Erholungsphase wird abhängig vom individuellen Trainingsziel gestaltet. Lautet das Trainingsziel “Kraftaufbau“, so liegt die optimale Pausendauer zwischen den Sätzen bei 3-5 Minuten; lautet das Trainingsziel “Muskelaufbau“, so liegt die optimale Pausendauer bei 1-3 Minuten. Wird das Krafttraining mit dem Trainingsziel “Muskelstraffung“ durchgeführt, sollte die Pausendauer dagegen maximal eine Minute dauern.

Auswirkungen auf dein Ausdauertraining

Das Ausdauertraining kann zwar nach der Intervalltrainingsmethode durchgeführt werden, jedoch werden die Trainingsziele “Fettabbau“ und “Herzkreislauftraining“ wesentlich besser erreicht, wenn die so genannte Dauertrainingsmethode zum Einsatz kommt. Ein Training nach der Intervalltrainingsmethode ist im Grunde nur für Leistungssportler interessant, die ganz spezifisch die Leistungsfähigkeit in ihrer Sportart verbessern wollen. Allerdings sollten auch die schwerpunktmäßig nach der Dauertrainingsmethode trainieren und nur ab und zu ein Intervalltraining einstreuen.

Zusammenfassung

Die Intervalltrainingsmethode stellt die beste Trainingsmethode beim Krafttraining dar, um sowohl das Trainingsziel “Muskelaufbau“ als auch “Muskelstraffung“ zu erreichen. Für das Erreichen der Trainingsziele “Herzkreislauftraining“ und “Fettabbau“ durch ein Ausdauertraining ist die Intervalltrainingsmethode allerdings eher ungeeignet. Hier ist ein Training nach der so genannten Dauermethode wesentlich empfehlenswerter.

Sixpack Erfolg

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player