Ganzkörpertraining – Ideal für Einsteiger

Jeff 15. Mai 2010 0

Ein Ganzkörpertraining beinhaltet das Trainieren aller wichtigen Muskelgruppen des Körpers innerhalb einer einzigen Trainingseinheit.Dabei wird meistens jeweils eine Übung für jeden Muskel durchgeführt, z.B. für Bauch, Rücken, Brust, Latissimus, Schulter, Armbeuger und -strecker, vordere und hintere Oberschenkelmuskulatur und Waden.

Typischerweise werden zwei oder drei Sätze bei jeder Übung trainiert, bevor man dann zur nächsten übergeht. Eine solche Trainingseinheit dauert erfahrungsgemäß etwa 25-50 Minuten , abhängig von der Länge der Pausen zwischen den einzelnen Sätzen bzw. Übungen. Diese Organisationsform des Trainings eignet sich besonders für Einsteiger, die gerade mit dem Fitnesstraining begonnen haben. Denn beim Ganzkörpertraining werden die einzelnen Muskeln nicht mit maximaler Intensität bis zur totalen Erschöpfung belastet. Aber auch fortgeschrittene Leistungssportler greifen gelegentlich auf diese Art von Training zurück, wenn sie eine aktive Regenerationsphase zwischen intensiveren Trainingszyklen einlegen wollen.

Die Trainingsreize, die mit diesem pro Muskel relativ geringen Trainingsumfang gesetzt werden können, reichen im Bereich des Anfängertrainings bei weitem aus, um positive Anpassungserscheinungen in Form von verbesserter Muskelkoordination, Kraftzuwachs und leichtem Muskelwachstum zu erzielen.

Zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche genügen dabei, um die gewünschten Trainingseffekte zu erreichen. Dies kommt den Einsteigern aufgrund des relativ geringen Zeitaufwandes natürlich entgegen. Ein noch häufigeres Training wäre im Gegenteil sogar eher kontraproduktiv, da dies zu kurze Regenrationsphasen für die noch untrainierten Muskeln bedeuten würde.

Sixpack Erfolg

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player