Projekt Muskelaufbau nach Schulter OP Teil 2 (mit exklusiven Bildern)

Jeff 28. Mai 2011 0

Die ersten beiden Physiotherapiestunden sind überstanden und eine Außenrotation bis 90° ist fast möglich. Allerdings nicht ganz schmerzfrei! Eine Seithebebewegung ist passiv maximal bis 45° möglich. Wenn ich den linken Arm als Stütze dazu nehme, komme ich ca. auf 80°.

Um eine Versteifung der Schulter zu verhindern wurde mir vom Physiotherapeuten geraten den Gilchrist zuhause abzunehmen, um die Beweglichkeit in der Schulter  schnellst möglich zurück zu gewinnen. Hierbei ist aber Vorsicht geboten da unüberlegte Bewegungen (beim Verlassen eines Zimmers den Lichtschalter ausmachen ) oder Reflexe ( ein Gegenstand fällt um und man versucht danach zu greifen)  schnell höllische Schmerzen verursachen können. Da der Gilchrist eine ständige An- bzw. Verspannung von Nacken- und Schulterblattmuskulatur verursacht, ist diese Auszeit der reinste Segen.

 

Hier nun ein paar Fotos zur momentanen ( traurigen) Situation.

2. Monat nach dem Unfall.

Es ist deutlich zu erkennen wie der Körper ohne Training abbaut.

Dysbalanc in den Armen

Durch die ständige Innenrotation beim Tragen des Gilchrists hat sich die Schulterblattmuskulatur verkürzt. Dies muss in den kommenden Wochen durch Massagen und gezieltes Training behoben werden!

Über den weiteren Verlauf berichte ich in den nächsten Tagen.

Euer Jeff

Sixpack Erfolg

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player