Sauna – Ohne Anstrengung dem Körper Gutes tun

Jeff 13. Oktober 2010 2

Wie kann ich meinem Körper mit wenig Anstrengung Gutes tun? Die Lösung: Ab in die Sauna! Bei einer Hitze von 80-95°C und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 10% wird zwar kein Fett verbrannt, doch nach einem harten Training ist das ein guter Ort um alle Muskeln entspannen zu lassen. Ein Saunagang hilft also auch um die Regenerationszeit zu verkürzen.

Der Wechsel zwischen Heiss und Kalt stimuliert den Organismus, wobei z.B. die Herzfrequenz bis zu 50% ansteigen kann ohne dass das Herz überanstrengt wird. Da in großer Hitze sich sämtliche Gefäße weiten kann hier auch eine Absenkung des Blutdrucks hervorgerufen werden, gleichzeitig wird der Stoffwechsel angekurbelt und so Abfallprodukte schneller aus dem Körper ausgeschieden. Einige Ärzte sind daher der Ansicht, dass ein Besuch in der Saune für Herzpatienten und Asthmatiker positive Auswirkungen haben kann.

Es bringt allerdings nichts möglichst lang in einer Saune zu verharren. Eine Gang von ca. 8-12min reicht völlig aus um sich nach dem Fitness zu entspannen. Ebenfalls sollte man nicht gleich mit der Höchsten Stufe anfangen sondern sich langsam „steigern“. Wem in der Sauna schwindlig wird muss diese sofort verlassen und sich an die frische Luft begeben!

Nach dem Saunagang ist eine Abkühlung Pflicht. Man fängt hier mit einer intensiven Atmung (am besten an frischer Luft) an um die Lungen bzw. Atemorgane abzukühlen. Während dieser Prozedur ist es ratsam ein wenig umher zu gehen, um ein Absacken des Blutes in die Beine zu verhindern. Anschließend kühlt man sich langsam mit Kalten Wasser ab, eine Schlauch oder eine sanfte Dusche ist hier empfehlenswert. Für hartgesonnene ist auch ein Tauchgang im kalten Becken möglich, allerdings sollten Personen mit Bluthochdruck diese Art der Abkühlung meiden.

Um den Körper nun die totale Entspannung zu verabreichen empfiehlt sich eine Ruhepause von ca. 10-15min

Fazit: Ein Saunabesuch hilft dem Körper sich zu regenerieren. Um mögliche Risiken zu vermeiden sollte jeder auf seinen Körper hören und nicht gegen die Hitze oder gar Schwindelgefühle ankämpfen. Der Eine verträgt mehr der Andere einfach weniger. Zu häufig eine Saune zu besuchen ist kann ebenfalls schädlich sein. Ärzte raten daher maximal 1-2 mal pro Woche zu saunieren.

Sixpack Erfolg

2 Kommentare »

  1. hörsport-olaf 18. Oktober 2010 at 11:19 -

    Wenn die Möglickeit besteht, gehe ich nach dem Training sehr gerne in die Sauna. Das hilft mir unheimlich gut, mich zu entspannen und zu erholen! Z.B. nach dem Krafttraining

  2. Daymoney 3. November 2010 at 08:12 -

    Every time I see blogs as good as this because I should stop bludging and start working on mine.Thanks

Jetzt Kommentar schreiben »

Du musst dich registrieren um ein Kommentar abzugeben.

Get Adobe Flash player